Obstbaumschnitt

07.02.2020

Warum Sie im Winter die Obstbäume schneiden sollten und wie Sie Fehler beim Schneiden vermeiden können, erfahren Sie hier.

Baumschnitt Felco

Um die Vitalität und Fruchtbarkeit des Gehölzes zu erhöhen, muss der Obstbaum geschnitten werden. Der Winterschnitt wird nur bei Kernobst wie Äpfel, Birnen und Quitten durchgeführt. Steinobst (Kirschen und Zwetschgen) sollten im Sommer nach der Ernte geschnitten werden. Für den Obstbaumschnitt eignen sich die Monate Januar und Februar bestens, da sich die Bäume in dieser Zeit im Ruhezustand und unbelaubt befinden. Schneiden Sie den Obstbaum nicht bei Temperaturen von weniger als -5°C um Frostschäden zu vermeiden!


Für bessere Ernte:

Wie bei anderen Gehölzen, sollte auch beim Obstbäumen Totholz entfernt werden. Auch die Äste, welche quer wachsen und andere berühren können, oder die steil nach oben wachsen, sollten geschnitten werden.

Äste, welche schon mehrere Jahre lang Früchte getragen haben, sollten ebenso entfernt werden. Das Obst an jungen Hölzern hat eine bessere Qualität. Entfernen Sie alte Äste, um das Wachstum neuer anzuregen.

Achten Sie beim Obstbaumschnitt darauf, dass zwischen den Ästen später noch genügend Platz für die Früchte (Äpfel, Birnen und co.) sind.


Pilzerkrankungen vorbeugen:

Wir empfehlen, die Baumspitzen immer wieder mal auszulichten. Es ist wichtig, dass genügend Sonnenlicht an den unteren Bereich des Baumes kommt und die Früchte reifen können. Das regelmässige Auslichten ist wichtig, damit mehr Luft in der Krone zirkulieren kann. Das beugt Pilzerkrankungen vor. Versuchen Sie Astgabeln zu vermeiden, da sich dort viel Feuchtigkeit sammelt, welche den Fäulnispilzen einen optimalen Untergrund bietet.


Fehler beim Obstbaumschnitt vermeiden:

Es passieren oft Fehler beim Schneiden, beispielsweise werden häufig die Seitenverzweigungen des Baumes gekappt, mit der Idee, den Wuchs im Rahmen zu halten. Allerdings bilden sich an diesen Trieben die Blüten. Die Äste müssen so geschnitten werden, dass keine Aststümpfe stehen bleiben. Wir empfehlen, lieber eine ganze Astpartie herauszunehmen, als mehrere Zweige zu stutzen. Denn je mehr Schnittstellen entstehen, desto mehr Wunden hat der Baum. Bei grösseren Schnittstellen von ca. 3cm oder grösser reichen die Selbstheilungskräfte der Bäume aus, sodass die Wunde nicht künstlich verschlossen werden muss.

Die wichtigsten Hilfsmittel für den Obstbaumschnitt sind eine kleine und eine grosse Astscheere sowie eine Handbaumsäge. Eine sehr praktische Hilfe ist auch die Teleskopverlängerung. Eine Leiter ist häufig nicht mehr nötig und der Schnitt wird deutlich sicherer.


Unser Tipp:

Baumschere Felco 2: Die FELCO 2 ist das universelle Schneidwerkzeug von bester Qualität und für alle Anwender gedacht. Robust und extrem zuverlässig – Dank der geschmiedeten Aluminiumgriffe und der gehärteten Stahlkonstruktion können Sie sicher sein, dass Sie mit Ihrem Werkzeug allen Schneidarbeiten gewachsen sind.

Felco 2
 

Im Blumenmarkt Dietrich in Gampelen und Salvenach finden Sie eine grosse Auswahl an Gartenwerkzeug.

Sie können auch direkt in unserem Onlineshop bestellen:

STANDORT GAMPELEN

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag: 8.00 - 18.30 Uhr
Samstag: 8.00 - 17.00 Uhr

Blumenmarkt Dietrich
Neuenburgstr. 79
3236 Gampelen

032 313 13 06
info@blumenmarkt.ch

STANDORT SALVENACH

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag: 8.00 - 18.30 Uhr
Samstag: 8.00 - 16.00 Uhr

Blumenmarkt Dietrich
Jurablick 7
1794 Salvenach

026 674 95 50
info@blumenmarkt.ch

NEWSLETTER

Abonnieren Sie den kostenlosen Newsletter und verpassen Sie keine Neuigkeiten oder Aktionen mehr.

 

Bequem von zu Hause aus einkaufen

 
 
Blumenmarkt Dietrich Logo
Maison Dietrich - House & Kitchen